Was hat die Lebenserwartung mit dem Vermögen zu tun?

Die Lebenserwartung hängt in Deutschland sehr stark vom Vermögen ab. So haben die oberen Einkommensschichten eine deutlich höhere Lebenserwartung. Zu diesem Schluß kamen Georg Wenau, Pavel Grigoriev und Vladimir Shkolnikov vom Max-Planck-Institut für demografische Forschung anhand von Daten der Deutschen Rentenversicherung für Männer. Auch wenn die Lebenserwartung in Deutschland generell ansteigt, so tut sie dies …

Was hat die Lebenserwartung mit dem Vermögen zu tun? Weiterlesen »

Die Party läuft ! Wie lange noch?

Mit einem regelrechten Kursfeuerwerk sind die Börsen in 2019 gestartet. Die Risiken werden aktuell von den Marktteilnehmern ausgeblendet. Ob Brexit, Handelskrieg oder kriegerische Auseinandersetzungen im nahen Osten, es sieht so aus als hätte der Markt dies mit den Abschwüngen zum Jahresende 2018 alles schon eingepreist. Der Treibstoff ist das billige Geld, das die Notenbanken nach …

Die Party läuft ! Wie lange noch? Weiterlesen »

Entkommen Sie der Zinsfalle

Nach wie vor ist das Zinsniveau extrem niedrig und dies wird sich wohl auf absehbare Zeit auch nicht ändern. Besonders fatal ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass die Europäische Zentralbank alles tut um die Inflationsrate auf über 2% zu halten. Für die deutschen Sparer bedeutet dies einen jährlichen Verlust in Milliardenhöhe. Alternativen finden Sie …

Entkommen Sie der Zinsfalle Weiterlesen »

Ohne Arbeit ist Alles – Nichts !

wer seinen Beruf vor Erreichen des Rentenalters aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel hängen muss – und das ist statistisch etwa jeder Vierte -, hat mittelfristig ein schweres Finanzproblem. Die Sozialsysteme sichern in diesem Fall kaum mehr als das schiere Überleben: Mit durchschnittlich 750 Euro ist selbst der Höchstsatz der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente zum Leben zu …

Ohne Arbeit ist Alles – Nichts ! Weiterlesen »

Kaufkraftverlust im vergangenen Jahr auf Rekordniveau

Wenn die Inflation am Wert des Geldes nagt, das Vermögen aber zugleich zinsarm oder gar zinslos aufbewahrt wird, entstehen reale Verluste. So mussten jene Deutschen, die ihr Geld auf Sparbüchern & Co. geparkt haben, im Jahr 2018 einen Kaufkraftverlust von rund 40 Milliarden Euro hinnehmen. Das bisherige Rekordjahr 2017 (32 Milliarden) wurde damit noch einmal …

Kaufkraftverlust im vergangenen Jahr auf Rekordniveau Weiterlesen »

Haben die Deutschen Sparer ein Erkenntnisproblem?

Eine großangelegte Umfrage der GfK im Auftrag des Flossbach von Storch Research Institutes unter 10.000 Sparern zeigt deutlich: Die Deutschen haben ein Erkenntnisproblem. Zwei , besser drei Prozent Rendite sollen es mindestens sein, ergab die Studie. Diese Erwartungshaltung passt jedoch nicht zu der Art und Weise wie die Deutschen ihr Geld anlegen. Denn nach wie …

Haben die Deutschen Sparer ein Erkenntnisproblem? Weiterlesen »

Führen die US-Staatsschulden zu Turbulenzen?

Die Verschuldung der USA wächst ungebrochen, politischer Wille zum Schuldenabbau ist nicht erkennbar. Warnungen vor einer Zuspitzung werden daher lauter. Aktuell erreichen die Verbindlichkeiten von Staat und Unternehmen zusammen die Marke von 50 Billionen Dollar; das sind rund 250 Prozent des Bruttoinlandsprodukts, 25 Prozent mehr als bei der letzten Weltfinanzkrise. An Alarmzeichen herrscht kein Mangel. …

Führen die US-Staatsschulden zu Turbulenzen? Weiterlesen »

Jetzt umschulden – schnell, einfach und unkompliziert

Jetzt umschulden – schnell, einfach und unkompliziert Die aktuell anhaltende Niedrigzinsphase bietet Ihnen die Möglichkeit, mehrere hundert Euro bei Ihren aktuell bestehenden Ratenkrediten zu sparen. Ratenkredite können anders als Baufinanzierungen jederzeit abgelöst werden. Dies ist gesetzlich festgelegt. Die Bank darf für die Ablösung maximal 1 % der Restsumme als Vorfälligkeitsentschädigung heranziehen. Das bedeutet für Sie, …

Jetzt umschulden – schnell, einfach und unkompliziert Weiterlesen »

Niedrigzins und kein Ende?

Am 14.Juni 2018 beschloss die EZB die Leitzinsen bis mindestens Sommer 2019 bei 0% zu belassen !! Da die Aussage hier lautet „mindestens“, ist aus heutiger Sicht kaum davon auszugehen, dass sich danach nachhaltig und deutlich etwas an der Höhe der Zinsen ändern wird. Da die EZB aber gleichzeitig eine Inflation von 2% p.a. anstrebt, …

Niedrigzins und kein Ende? Weiterlesen »

Customized Social Media Icons from Acurax Digital Marketing Agency